On-Demand-Mobilität + MaaS

Einen flexiblen Bedarfsverkehr anzubieten bedeutet, eine Lösung anzubieten, die sich nahtlos in ein serviceorientiertes Mobilitätsangebot einfügt.

Ein zu 100% in das Ökosystem integrierter On-Demand-Dienst

MaaS (Mobility as a Service) ist nicht nur ein Konzept für den urbanen Raum. Nutzer in ländlichen Räumen oder Vorstädten können durch MaaS mehrere Verkehrsmittel in ihre Reiseroute integrieren, um Stadtzentren oder strukturierenden Verkehrsnetze zu erreichen.

Padam Mobilitys Lösungen  berücksichtigen bestehende Parameter für eine einfache Integration in eine MaaS-Plattform: Daten, Fahrgastinformationen, Fahrkartenpreise, Tarifintegration, etc.

Ein zusätzliches Angebot anbieten
MaaS außerhalb der Städte denken

Denken Sie MaaS auch außerhalb der Städte

55 Millionen Menschen, die in Deutschland wohnen, haben keinen guten Zugang zu einem öffentlichen Nahverkehrsangebot, das heißt Zugang zu einer Haltestelle, die mindestens einmal pro Stunde bedient wird.

Unsere On-Demand-Angebote können sich in die vorhandene Infrakstruktur integrieren lassen und so Lücken im ÖPNV-Angebot schließen. Für eine geteilte, nachhaltige und integrative Fortbewegung.

* Simon Pausch, 2021, Mobility-Talk

Blog von Padam Mobility

Weiterführende Informationen

Lesen Sie unser White Paper über die Rolle von On-Demand-Mobilität in MaaS-Konzepten

Arrow
Download

"Die Lösungen Padam Mobility wurden so konzipiert, dass sie mit allen Governance-Modellen kompatibel sind".

Xavier Boureau, Kaufmännischer Direktor,Padam mobility

Thibault Lécuyer-Weber,
CEO, Padam mobility

Big yellow

Padam Mobility

Als Akteur im Bereich der geteilten Mobilität trägt Padam Mobility dazu bei, das Verkehrsangebot in dünn besiedelten Gebieten ausgewogener zu gestalten und allen Nutzern mehr Bewegungsfreiheit zu ermöglichen. Das Unternehmen entwirft und entwickelt dynamische und intelligente Lösungen für den On-Demand-Transport, die auf künstlicher Intelligenz basieren:

Die Nutzer buchen ihre Fahrten in Echtzeit oder im Voraus über eine App, eine Website oder ein Callcenter.

Die Fahrer folgen der Entwicklung der optimierten Route, die auf Basis aktueller Buchungen berechnet wird.

Mithilfe einer speziellen Verwaltungsschnittstelle überwachen die Verkehrsunternehmen den Betrieb und sammeln Daten, die sie zur kontinuierlichen Verbesserung des Dienstes benötigen.